Hessische Landjugend e.V.

Presse

Große Agrarausschussitzung

Wechsel im Agrarausschuss

Die Große Agrarausschusssitzung vom 07.02.2018 in Alsfeld bedeutete Abschied und Neuanfang zugleich.

Seit fünf Jahren engagierte sich Johannes Kunz ehrenamtlich im Agrarausschuss. Dabei arbeitet er bei vielen landesweiten Veranstaltungen der Hessischen Landjugend mit. Viele Junglandwirte begeisterte er beim BerufsOrientierungsSeminar in Friedrichsdorf für die Ausbildung zum Landwirt. Wieder anderen zeigte er zum Beispiel auf den Agrarfachfahrten die er begleitete neue Perspektiven auf. „Mit Johannes Kunz verlieren wir einen erfahrenen Junglandwirt.“ so Jonas Müller, Agrarsprecher der Hessischen Landjugend. Im Zuge der Verabschiedung überreichte er ihm zur Auszeichnung die Silberne Ehrennadel der Hessischen Landjugend e.V. Auch Carolin Hecker, Landesvorsitzende der Hessischen Landjugend e.V. dankt Johannes Kunz für sein langjähriges Engagement.

„Jedes Ende bedeutet zugleich jedoch auch immer den Beginn von etwas Neuem. Wir freuen uns sehr auf die neuen Ideen, Anregungen und Meinungen die unser neuer Beisitzer Anton Buckert nun mit einbringt.“ So Müller weiter. Anton Buckert, Junglandwirte aus Lichtenfels besuchte im vergangenen Jahr den TOP Kurs der Andreas Hermes Akademie und arbeitet zur Zeit beim LLH und hilft im elterlichen Betrieb. „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und werde diese nach bestem Wissen und Gewissen mit viel Herzblut erfüllen.“ So Buckert.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde Jonas Müller aus Willingshausen-Steina erneut einstimmig zum Agrarsprecher des Agrarausschusses der Hessischen Landjugend e.V. gewählt. Martin Knaust aus Gudensberg und Janina Wagner aus Gelnhausen-Meerholz wurde ebenso einstimmig als Stellvertretender Agrarsprecher in ihrem Amt bestätigt. Beide freuten sich sehr über das entgegengebrachte Vertrauen der hessischen Junglandwirte.

Als Beisitzer wurden darüber hinaus Nadine Krug aus Homberg-Mardorf und Paul Groh aus Ronneburg bestätigt. Beide bringen sich bereits seit einem Jahr hoch motiviert in die Arbeit des Agrarausschusses ein. Paul Grob besucht zur Zeit den 43. TOP Kurs und stellte sich per Videobotschaft zu Wahl.

„Die gewählten Mitglieder des Agrarausschusses werden im kommenden Jahr weiterhin die Interessen der Junglandwirte der Hessischen Landjugend e.V. bestmöglich vertreten und sich nach Kräften für den Berufsstand einsetzen“ so Jonas Müller abschließend.

Neben den Wahlen zum Agrarausschuss referierte auch Jonathan Bernwieser, Geschäftsführer von Agrando, zum Thema „Digitalisierung ohne Investitionsrisiko“.

Die anwesenden Junglandwirte nutzen die Möglichkeit zum intensiven, fachlichen Austausch.

 

Text: Hessische Landjugend

Foto: Hessische Landjugend