Hessische Landjugend e.V.

Presse

Mundart in Wehrheim beliebt

Auch der Vorstand der Landjugend Wehrheim ist im Amt bestätigt worden. So wurden Nicole Skiback zur Vorsitzenden, Norbert Hartmann zum stellv. Vorsitzenden, Mercedes Strohmann-Perez zur Kassiererin, Angelika Maârouf zur Vermögenswartin und Tanja Kalte zur Schriftführerin gewählt. Als Kreissprecher sind Gregor Meyer und Moritz Spahn im Amt bestätigt worden. 2015 feierte die Landjugend aus Wehrheim ihr 60jährifges Jubiläum und bot ihren internationalen Gästen ein spektakuläres Programm. 2016  hat bereits Ende April ein Mundartabend stattgefunden. Am 25. Juni wird über den Dächern von Wehrheim die traditionelle Sonnwendfeier stattfinden. Neben den diversen geplanten Ausflugsfahrten und der Organisation des Erntedank- und Weihnachtsmarktes, wird die Theatergruppe noch im November ein Lustspiel aufführen.

 

Von: HLJ, Dienstag, 10. Mai 2016

Jubiläumsfest steht im Mittelpunkt

Jahreshauptversammlung der Folkloregruppe Linsengericht – Ausblick auf Festprogramm zu Feier des 70-jährigen Jubiläums.

Der Vorstand der Landjugend Linsengericht ist einmal komplett im Amt bestätigt worden (v.l.n.r.) : Schriftführerin Renate Kummer, Stellv. Vorsitzende Franziska Kloppke, Kassierer Gerhard Zellmann, Beisitzerin Katja Paul, stellv. Schriftführerin Moni Weitzel, Vorsitzender Sascha Haas, Beisitzer Sabine Adrian; auf dem Foto fehlen : Beisitzer Jan Steffen und stellv. Kassierer Carlo Zellmann.

Weiterlesen: Jubiläumsfest steht im Mittelpunkt

Von Pferden, Finanzen und Rhythmus

Auf dem Gruppenleiterkurs, kurz VIP-Kurs, der Hessischen Landjugend in Wetzlar war für jeden Engagierten in den Ortsgruppen was geboten „Sicherheit, auch beim Hobby geht vor“ so Patrick Linker, Beisitzer im Landesvorstand der Hessischen Landjugend. Eine Menge Neues im sicheren Umgang mit Pferden lernten die Teilnehmer des diesjährigen Safety-First Pferd, einer gemeinsamen Veranstaltung der Hessischen Landjugend mit der Berufsgenossenschaft, auf der Reitanlage Kirchhof in Braunfels – Tiefenbach. Klaus Müller, Volkstanzleiter und - lehrer aus Gladenbach konzentrierte sich in seinem Seminar auf die attraktive Gestaltung von Tanzübungsstunden, das Anleiten von Grundschritten und das Lesen und Umsetzen von Tanzbeschreibungen im Volkstanz. Er konnte den „neuen und alten“ Tanzleitern der Gruppen das nötige Sachverständig vermitteln und durch praktische Übungen die Theorie verständlich rüberbringen. In der Dagobert Duck-Schulung ging es für Kassierer und Vorsitzende zum einem um die Vermehrung von Geld in der Landjugendkasse, sowie um die Verwaltung des Geldspeichers. Die Themen Haftung, Aufsichtspflicht und Versicherungsschutz in der Landjugend wurden mit aktuellen Beispielen anschaulich vermittelt.

 

Von: HLJ, Dienstag, 03. Mai 2016

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.