Hessische Landjugend e.V.

Presse

Arbeitskreis Volkstanz

Orientexpress und Insterburger Viergespann

Auf der Herbstsitzung des  AK Volkstanz stand nach einer  Führung durch die neue Geschäftsstelle die Kulturförderung bei der Verfassungsänderung und die Jahresplanung 2019 auf dem Programm.

Im Focus der Besprechungen stand aber das kommende Volkstanzturnier bei der Landjugendgruppe „Die fidelen Jossatalern“ und der Bericht vom Vortanzen der Pflichttänze Ende August.  „Insterburger Viergespann“ und „Orientexpress“ sind die beiden Tänze für das Volkstanzturnier 2018 der Hessischen Landjugend. Dies verkündeten die „Die fidelen Jossataler“ beim Vortanzen im Bürgerhaus Jossgrund/Oberndorf den rund 45 anwesenden Tänzern.

Eine überragende Stimmung herrschte unter den vielen Tänzern beim Vortanzen. Die Landjugend aus dem Jossgrund sorgte für eine gemütliche Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen.  Die Teilnehmer bildeten eine bunte Mischung aus insgesamt sieben Ortsgruppen der Hessischen Landjugend. Einige nehmen schon seit Jahrzehnten an den „Hessischen Meisterschaften“ teil, einige sind zum ersten Mal dabei. „Ich fand es wieder sehr schön zu sehen, wie unglaublich engagiert erfahrene Tänzer den ganz neuen Teilnehmern halfen, die Tanzschritte und Abfolgen zu verstehen. Da stand kein Wettbewerb im Vordergrund sondern das gemeinsame Tanzen“ resümiert Benedikt Linke, Mitglied im Landesvorstand und Arbeitskreisleiter Volkstanz.

Erleichterung bei den Tänzern, als „Orientexpress" als Pflichttanz für Mehrpaarkreise vorgestellt und vorgetanzt wurde. Denn so gut wie keiner der Anwesenden hatten diesen schon einmal getanzt und sehr zur Freude ist dieser auch nicht allzu schwer zu tanzen.  Und so wurde er mit viel Freude in einem großen gemeinsamen Kreis geprobt. Beim „Insterburger Viergespann", dem Pflichttanz im Vierpaar, dagegen haben die meisten Gruppen bereits Tanzerfahrung, auch wenn man diesen Tanz vielen Variationen tanzen kann.  

Voller Vorfreude und Übungsdrang schauen nun die Gruppen auf das Turnier am ersten Adventwochenende, genauer Samstag, den 01. Dezember im Jossgrund/Oberndorf. „Das Turnier verspricht wieder eine spannender und vor allem farbenfroher und stimmungsgeladener Jahresabschluss zu werden. Bewundernswert ist dieser Ehrgeiz unser Kulturerbe zu pflegen und weiter zu entwickeln“ freut sich Linke am Ende des Nachmittags.

 

Text: HLJ

Bild: HLJ